Häufige Fragen

H

ier ist ein Überblick der Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Wenn Sie weitere Fragen haben, nutzen Sie das Kontaktformular unten und senden Sie uns Ihre Frage oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 33398-918771. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur ISDD Bibelschule persönlich.

Die Bibelschule erfordert ca. 3 Stunden Zeit pro Woche. Dies umfasst einen Studienabend, wo zwei Lektionen wöchentlich studiert werden, plus die Zeit für die Hausaufgaben, was ca. 60 Minuten umfasst. Somit ist die Bibelschule ideal für Berufstätige und Vielbeschäftigte.

Wir empfehlen mindestens zwei Lektionen pro Woche zu studieren. Jedes Semester besteht aus 32 Lektionen, so dass ein Semester mit zwei Prüfungen insgesamt 4 Monate dauert. Da in den Ferien die meisten ISDD Bibelschulen nicht studieren, können etwas mehr als zwei Semester pro Jahr studiert werden. Die fünf Semester können somit in ca. 24 Monaten studiert werden.

Die Möglichkeit zum Quereinsteigen ist in Semester 1 und 2 noch möglich. Danach ist es nicht mehr sinnvoll. Das fehlende Semester kann dann später nachgeholt werden. Im dritten Semester ist ein Neueinstieg nicht empfehlenswert, weil die beiden Grundlagen Semester 1 und 2 fehlen. Optimal ist es, wenn eine Gemeinde alle 1 bis 2 Jahre einen neuen Jahrgang mit Semester 1 beginnt. Hier können dann neue Studenten das Studium beginnen.

In Deutschland sind die meisten freikirchlichen Abschlüsse (Bachelor oder Master) von staatlichen Universitäten oder der Regierung nicht anerkannt. Unsere Diplome sind international akkreditiert und werden von anderen Bibelschulen und theologischen, freikirchlichen Schulen unterschiedlich bewertet und anerkannt. Wir haben viele Missionare in Ländern weltweit, wo die Regierungen die Diplome anerkannt haben, was oft sehr hilfreich ist.

Die Bibelschule wurde unter viel Gebet und genauer Planung systematisch aufgebaut. Trotzdem kann es mal vorkommen, dass einem ein Lehrer oder ein Kurs nicht gefällt. Es ist dann hilfreich zu fragen: „Warum wurde dieser Kurs in diesem Semester in den Lehrplan eingebaut? Was kann durch diesen Kurs im Leben der Schüler bewirkt werden?“ Unsere Erfahrung ist, dass man mit der richtigen, demütigen Haltung aus jedem Kurs etwas lernen kann. Ein Grund-Prinzip ist auch, dass man nicht mit jedem Lehrer übereinstimmen muss. Wichtig ist mit dem Studium dranzubleiben und nicht aufzugeben!

Davon raten wir ab, da die fünf Semester aufeinander aufgebaut sind und umfassende biblisch-theologische Grundlagen und Training für den Dienst vermitteln. Die Bachelor Module sind eine Ebene über den Semestern und sprechen tiefere und weitergehende Themen an. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie dazu Fragen haben. Eine Ausnahme ist das Zwischenschieben des Reinigender Strom Seminars (Modul 10) zwischen den Semestern, woran die ganze Gemeinde teilnehmen kann.

Ausnahme: Wenn Sie sich entscheiden als Quereinsteiger mit der ISDD Bibelschule zu studieren, um sich gemäß Ihren Interessen weiterzubilden. Dies kann auch sinnvoll sein, wenn Sie speziell für erfahrene Leiter der Gemeinde das Studium des Quereinsteigers modulweise nutzen wollen.

Es gibt kein Mindestalter. Unsere jüngsten Schüler sind 12 Jahre alt und die ältesten Schüler über 80 Jahre. Die wichtige Frage ist, ob die geistliche Reife und der geistliche Hunger in dem betrefenden Schüler(in) vorhanden ist. Das ist etwas, was man nicht am Alter festmachen kann.

Das ist möglich, wenn der Schüler kein Diplom haben möchte. Allerdings sind die Prüfungen ein wichtiger Bestandteil der Schule, da sie eine Motivationshilfe zum Lernen und ein Test sind, ob das Gelernte wirklich verstanden wurde. Die Tests helfen den Schülern auch mit Disziplin an der Schule dranzubleiben und sind nicht schwer, wenn man an den Treffen teilgenommen und die Hausaufgaben gemacht hat. Das Diplom ist nachher auch eine wichtige und freudige Anerkennung des geleisteten Studiums und kann andere motivieren auch die Bibelschule zu machen.

Wir können leider keine Sonderpreise anbieten, da unsere Preise bereits so gering wie möglich kalkuliert sind. Das Beste ist, wenn die Gemeinde die ernsthaften Studenten sponsort, die nicht genügend Geld haben.

Wir haben allerdings für Flüchtlinge einen Sonderpreis von 35 Euro (50 %) der Studiengebühr. Auch in verschiedenen Nationen haben wir verschiedene Studienpreise, wie z.B. in Holland, Spanien, Rumänien oder Italien, da die Einkommensverhältnisse anders sind.

Auch in verschiedenen Nationen haben wir unterschiedliche Studienpreise, wie z.B. in der Schweiz, in Holland, Spanien, Rumänien oder Italien, da die Einkommensverhältnisse jeweils anders sind.

Das ist möglich, wenn diese Studenten bereits genügend Deutsch verstehen. Es braucht aber pro Lektion mehr Zeit, da Sprach-Barrieren überbrückt werden müssen. Wenn größere Gruppen einer weiteren Sprache in der Gemeinde vorhanden sind, dann ist es sinnvoll eine weitere Bibelschule in dieser Sprache anzubieten, wie z.B. auf Spanisch, Farsi oder Russisch. Wir empfehlen Deutsch-sprachigen Gemeinden die Deutsch- Express-Version zu verwenden!

Haben Sie weitere Fragen ?

Antwortart *
Datenspeicherung *

Informationen

Werde Teil von 400,000 Studenten weltweit.

Informiere dich über ISDD Bibelschule